8 Employer Branding-Tipps für Deine starke Website.

Mit diesen 8 Tipps stichst Du mit Deiner Website heraus!

Im heutigen dynamischen Arbeitsmarkt ist Employer Branding nicht mehr nur ein Buzzword, sondern eine strategische Notwendigkeit. Besonders in Zeiten, in denen qualifizierte Fachkräfte heiß begehrt sind, ist es entscheidend, als Arbeitgebermarke hervorzustechen. Hier erfährst Du, wie Du mit einer professionellen Website den ersten und wichtigsten Schritt machst.

1. Employer Branding im digitalen Zeitalter: Die Macht der Website in der Wahrnehmung von Unternehmen

Die fortschreitende Digitalisierung hat eine fundamentale Veränderung in der Wahrnehmung von Unternehmen eingeleitet. Die Website ist nicht mehr nur ein Schaufenster, sondern vielmehr ein lebendiger Raum, der die Essenz Deiner Arbeitgebermarke auf einzigartige Weise einfängt. Hierbei ist es von entscheidender Bedeutung, klare Werte, Mission und Vision in den Mittelpunkt zu rücken und sie in einem zeitgemäßen und interaktiven Format professionell zu präsentieren.

2. Zielgruppengerechte Ansprache mit einer modernen Website

Eine zielgruppengerechte Ansprache auf Deiner Website ist entscheidend, um das Interesse potenzieller Bewerber*innen zu wecken und sie zu überzeugen, sich für Dein Unternehmen zu entscheiden. Dabei spielen verschiedene Aspekte wie Wording, Design und Inhalte eine wichtige Rolle:

  1. Sprache und Tonfall: Verwende eine Sprache und einen Tonfall, der zur Zielgruppe passt. Das bedeutet, dass Du Deine Botschaften so formulierst, dass sie die Bedürfnisse, Werte und Erwartungen der potenziellen Bewerber*innen ansprechen. Ob informell und locker oder formell und professionell – die Sprache sollte die Identifikation der Zielgruppe mit Deinem Unternehmen fördern.

  2. Design und visuelle Gestaltung: Das Design Deiner Website sollte zur Zielgruppe passen und ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Verwende Farben, Bilder und Grafiken, die die Interessen und Vorlieben der Zielgruppe ansprechen. Ein modernes und ansprechendes Design signalisiert Professionalität und Attraktivität als Arbeitgeber*in.

  3. Inhalte und Informationen: Die Inhalte auf Deiner Website sollten relevante Informationen bieten, die die Zielgruppe interessieren. Das können Einblicke in die Unternehmenskultur, Mitarbeiter*inneninterviews, Informationen über Benefits und Entwicklungsmöglichkeiten oder Erfolgsgeschichten von Mitarbeitenden sein. Präsentiere diese Inhalte auf eine ansprechende und leicht verständliche Weise.

  4. Personalisierung: Passe die Inhalte und Angebote auf der Website an die verschiedenen Segmente Deiner Zielgruppe an. Berücksichtige unterschiedliche Bedürfnisse von Bewerber*innen in verschiedenen Berufsfeldern, Karrierestufen oder Altersgruppen. Eine personalisierte Ansprache zeigt, dass Du die Bedürfnisse und Interessen der Bewerber*innen ernst nimmst.

  5. User Experience (UX): Achte darauf, dass die Website eine positive User Experience bietet und leicht zu navigieren ist. Die Informationen sollten klar strukturiert und einfach zugänglich sein. Integriere interaktive Elemente wie personalisierte Inhalte, Chatbots oder Umfragen, um die User Experience zu verbessern und die Bindung zur Zielgruppe zu stärken.

3. Storytelling für Authentizität: Emotionen als Waffe des Employer Brandings

Authentizität ist das Herzstück jeder erfolgreichen Arbeitgebermarke, und Storytelling ist das Mittel, um diese Authentizität zu transportieren. Erzähle die einzigartige Geschichte Deines Unternehmens, betone die Werte, die es antreiben, und lass Mitarbeitende zu den Erzählenden werden. Indem Du ihre persönlichen Erfahrungen in den Fokus rückst, schaffst Du eine menschliche Verbindung, die weit über die bloße Vorstellung von Jobangeboten hinausgeht. Das Storytelling macht Dein Unternehmen greifbar und authentisch, und genau das wird Talente ansprechen und langfristig binden.

4. Die Karriereseite als Talent-Magnet: Zeig, was in Deinem Unternehmen möglich ist!

Die Karriereseite ist das Aushängeschild Deiner Arbeitgebermarke. Hier sollten nicht nur Jobangebote präsentiert werden, sondern auch Einblicke in die Arbeitskultur, Entwicklungsmöglichkeiten und Benefits geboten werden. Potenzielle Talente wollen wissen, was sie erwartet. Also zeig voller Stolz, was Dein Unternehmen zu bieten hat.

5. Employer Branding durch Beteiligung der Mitarbeitenden

Die Beteiligung Deiner Mitarbeitenden ist ein mächtiges Werkzeug für erfolgreiches Employer Branding. Ermutige Mitarbeitende, sich aktiv einzubringen. Die Teilung ihrer Perspektiven und Geschichten auf der Website zeigt eine offene und transparente Unternehmenskultur. Dies kann z.B. in Form von Zitaten, Interviews oder Kurzvideos passieren.

6. SEO-Optimierung für Sichtbarkeit

Eine professionelle Website ist nur dann effektiv, wenn sie von den richtigen Menschen gefunden wird. Sorge dafür, dass Deine Inhalte suchmaschinenoptimiert sind, um sicherzustellen, dass potenzielle Talente Dich leicht finden können.

7. Mobile Präsenz für moderne Talente

Im Jahr 2022 dominierten mobile Endgeräte mit etwa 58 Prozent aller Seitenaufrufe weltweit den Internetzugang, was ihre zunehmende Relevanz unterstreicht. Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Online-Präsenz entsprechend anzupassen, um den Bedürfnissen der mobilen Nutzer*innen gerecht zu werden. Mobile Optimierung ist daher nicht mehr nur eine Option, sondern eine unumgängliche Notwendigkeit.

Eine mobilfreundliche Website ist der Schlüssel, um sicherzustellen, dass Deine Arbeitgebermarke auch unterwegs erlebbar ist und moderne Talente anspricht. Zudem wird die Bedeutung einer mobiloptimierten Website durch Googles Anpassung seiner Suchalgorithmen unterstrichen. Mobilfreundliche Websites werden in den Suchergebnissen bevorzugt, was die Dringlichkeit betont, Websites für mobile Endgeräte zu optimieren.

Fazit: Unternehmen, die den Trend zur mobilen Internetnutzung ignorieren, riskieren nicht nur potenzielle Bewerber*innen zu verlieren, sondern auch ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu verringern. Eine mobiloptimierte Website ist daher ein entscheidender Schritt, um im digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein.

8. Mitarbeiterbewertungen und Auszeichnungen

Nutze die Macht der Empfehlung. Zeige auf Deiner Website Mitarbeiter*innenbewertungen, Auszeichnungen und Erfolgsgeschichten. Positive Rückmeldungen stärken das Vertrauen potenzieller Talente in Deine Arbeitgebermarke.

Fazit

Eine professionelle Website bildet den Grundstein für eine starke Arbeitgebermarke. Employer Branding ist ein kontinuierlicher Prozess, der Authentizität, Transparenz und die Beteiligung der Mitarbeitenden erfordert. Nutze die digitale Plattform, um nicht nur offene Stellen zu präsentieren, sondern eine inspirierende Arbeitskultur zu vermitteln, die Talente anzieht und langfristig bindet.